Schutz, Rettung & Sicherheit

1/1
Licht kann Leben retten!

Das richtige Licht ist entscheidend für den erfolgreichen und sicheren Einsatz bei Dunkelheit.

Zuviel Beleuchtung gibt es kaum, jedoch empfiehlt es sich, nachfolgende Punkte zu beachten.

Ausleuchtung der Einsatzstelle

Der Hauptfokus der Beleuchtung ist stets der Einsatz- und Schadenplatz. Auch wenn es noch hell ist, darf man dies nie vernachlässigen. Die Einsatzzeit verstreicht schnell und plötzlich wird man von der Dunkelheit überrascht.
Eine möglichst gleichmässige und helle Ausleuchtung trägt massgebend zur guten Übersicht, der Sicherheit und speditiven Ausführung des Einsatzes bei. Dazu dienen bestehende Umfeld-Leuchten auf Fahrzeugen, flexible Leuchtsysteme auf Stativen, oder die gezielte Ausleuchtung mit Hochleistungsstrahlern aus der Ferne.

Wo Licht ist - ist auch Schatten. Durch die Platzierung mehrerer Lichtquellen kann die Schattenbildung reduziert, oder gar vermieden werden. 

Der Zugang zur Einsatzstelle und externer Arbeitsplätze dürfen nicht vernachlässigt werden. Schlauchleitungen und in der Hast platzierte Gegenstände oder Gerätschaften bilden eine grosse Stolpergefahr.

Mit punktuell platzierten Lichtquellen und einer guten persönlicher Ausrüstung (Stirn- und Taschenlampen) ist auch die Aktion ausserhalb des Schadenplatzes garantiert. 

Anforderungen an die Einsatzbeleuchtung
  • Schutzklasse IP65 - und grösser
    Garantiert den Schutz gegen das Eindringen von Schmutz und Wasser. (siehe IP Schutzklassen)
    PS: Ein guter IP Schutz ermöglicht auch eine einfachere Reinigung.
     

  • Robuste Bauweise
    Es empfiehlt sich ein Stossfestigkeitsgrad von mindestens IK07. Für sehr exponierte Flutlichtstrahler empfiehlt sich IK10.
     

  • Stabil im Stand und Montage
    Gut verschraubte Befestigung der Leuchten (DIN-Zapfen), rutschfeste Standfüsse und gesicherte Stative (HAUS-Regel beachten)
     

  • Lichtlenkung
    Abstrahlrichtung und Strahlwinkel sind entscheidend für die optimale Ausleuchtung und Reduzierung der Blendung. Moderne LED Strahler besitzen verschiedene optische Lösungen. Lassen Sie sich beraten.​

  • Flexibilität
    Der vielseitige und einfache Einsatz der Beleuchtung ist entscheidend um verschiedene Szenarien abdecken zu können.  

  • Nachhaltigkeit und Zubehör
    Hohe Anforderungen können zu Verschleiss der Produkte führen. Aus diesem Grund ist es Wichtig dass Qualitätsprodukte auch repariert werden können und Ersatzteile verfügbar sind.
    (NORDRIDE garantiert Ersatzteile über eine lange Zeitspanne im Sortiment zu führen - siehe Zubehör).
     

  • Explosionsschutz / ATEX
    Überall dort, wo brennbare Stoffe hergestellt, verarbeitet, transportiert, gelagert oder damit gearbeitet wird, muss zwingend dem Explosionsschutz Achtung gegeben werden. Dies muss bei der Wahl einer Handlampe in Betracht gezogen werden!
    Weitere Informationen zum Thema Explosionsschutz finden sie hier:

Stative & Mastleuchten auf Fahrzeugen

Bevor ein Lichtmast ausgefahren, oder ein Stativ aufgestellt wird, muss zwingend der Nutzungsraum in der Höhe kontrolliert werden. Hindernisse und Freileitungen sind im Dunkeln schwer zu erkennen!

Hier empfiehlt es sich die Einsatzgrundsätze der HAUS Regel anzuwenden:

  • Hindernisse

  • Abstände

  • Untergrund

  • Sicherheit

Ausleuchtung Hubschrauberlandeplatz

Ein Sonderfall ist die Ausleuchtung eines Landeplatzes für einen Hubschrauber. Ideal dazu wäre ein Sportplatz mit einer Flutlichtanlage, oder ein offener, gut ausgeleuchteter und befestigter Parkplatz.

Ist dies nicht möglich, kann mit der Mobilen Beleuchtung ein geeigneter Platz ausgeleuchtet werden. Folgende Punkte müssen dabei beachtet werden:

  • Die Flutlichtstrahler sollten an den Eckpunkten der Fläche positioniert werden (Abstand 35 - 50m). Auch können dazu Fahrzeuge mit guten Scheinwerfer (Abblendlicht nach vorne abgeneigt) positioniert werden.

  • Die Ausleuchtung sollte möglichst flach sein, um den Helikopterpiloten beim Anflug nicht zu blenden.

  • Sämtliche Hindernisse sind anzuleuchten und sichtbar zu machen.

  • Das Blaulicht kann als Orientierung aus der Luft eingeschaltet werden.

  • Vor erneutem Start des Helikopters, empfiehlt es sich die Beleuchtung mit dem Piloten kurz abzusprechen. 

Lichtprodukte für Schutz, Rettung und Sicherheit